ewoche wagrain sept20 1Die 'Ampeln' standen auf grün, die Masken waren aufgesetzt, und schon ging es am 14. September los nach Wagrain. Diese Woche stand für die 4. Klassen unter dem Motto 'Let's speak English'. Am Markushof, der heuer viel mehr Platz bot als in den letzten Jahren, warteten bereits die Native speaker Brendan, Patrick, Ivana, Gabija, Rosamaria und Martin, um unseren Schülerinnen und Schülern die Englische Sprache (noch) näher zu bringen. Egal, ob bei Sport oder Spiel, bei der Schnitzeljagd durch den Ort Wagrain, oder bei der Mörderjagd, immer wurde englisch gesprochen, und so manch Lustiges, Interessantes oder Aufregendes gelernt.

Man kann es noch kaum glauben, aber es wurde doch noch etwas mit demlehrerwandertag Lehrerwandertag in diesem Schuljahr, und er fand auch nicht virtuell statt. Die Vorfreude auf eine gemeinschaftliche Aktivität im Freien unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsbestimmungen war groß, das Wetter dafür wie bestellt. Die Wanderung führte uns ins föhnige Weyer. Nach der obligatorischen Desinfektion, wahlweise in gebrannter oder angesetzter Form, marschierten wir auf den „Kreuzberg“, den Hausberg von Weyer.

mauthausen20003Am 6. März besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Zwischen 1938 und 1945 waren etwa 190.000 Menschen aus mehr als 40 Nationen in den Konzentrationslagern Mauthausen und Gusen oder in einem der Außenlager inhaftiert. Mindestens 90.000 Personen wurden getötet. Mauthausen war nicht nur ein Konzentrationslager, sondern ein System von Konzentrationslagern, das große Teile Österreichs überzog.

generalprobenbesuch 02Einen Einblick in das Leben von Profimusikern konnten die SchülerInnen der 5. Und 6. Klassen im Rahmen eines Generalprobenbesuchs im Wiener Musikverein gewinnen. Dank verschiedener Musikvermittlungsprogramme großer Orchester bekommen SchülerInnen kostenlos die Möglichkeit, großen Orchestern bei ihrer Probenarbeit zuzusehen und im Anschluss daran auch mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Der Wiener Musikverein bietet zudem eine einzigartige und atemberaubende Kulisse für derartige Veranstaltungen.

Linz Gruppenfoto Cindy ShermanDie 5. und 6. Klassen des Stiftsgymnasiums kamen in einer Exkursion in den Genuss einer Exkursion mit Andy Warhol, Roy Lichtenstein und anderen Größen der Kunstszene. Von diesem spannenden Ausflug berichtet Sophie Windhager (5B). Schließlich müssen sich die gesichteten Werke noch der Kritik der geschulten Augen von Leonie Hirtenlehner und Leonie Schmidbauer (5B) stellen.

Am 7. Jänner 2020 machten die sechsten Klassen und wir, die fünften Klassen, unter der Leitung von Prof. Armin Falkner, Prof. Helga Rumpl und Prof. Inge Zehetner eine Exkursion nach Linz. Wir besuchten dort zwei bekannte Ausstellungshäuser: Das Schlossmuseum und die Landesgalerie. Dabei konnten wir Interessantes über die Kunstschaffenden der „BOHÈME“ sowie Spannendes über amerikanische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts erfahren.

spwlosensten sept19010Wo Adler fliegen und Hirsche röhren, kann man auch gut Sport betreiben.

Voll Begeisterung fuhren am 23. September die Schülerinnen und Schüler zum OÖ-Landesjugendheim nach Losenstein, um intensiv Sport zu betreiben.

Zum Auftakt ging es in den Nationalpark Kalkalpen. Mit Rangern konnten die Schülerinnen und Schüler der 2abc in Weißenbach das „Tal des Holzes“ in den tiefen Gräben und Wäldern des Reichraminger Hintergebirges erkunden. Die nächsten Tage waren dem Sport gewidmet.

Seite 1 von 2

logo gymnasium ohne

kampagne relunterricht20

Kontakt

ÖSTG Seitenstetten

Am Klosterberg 1

A-3353 Seitenstetten

07477 42300 317

seitenstetten@stiftsgymnasium.at