Pflanzprojekt GruppenfotoAuf diesen außergewöhnlichen Nachmittag am 8. Oktober 2020 wurden die Schüler*innen der 2d in den Fächern Biologie und Umweltkunde sowie Religion durch Frau Prof. Carola Weissengruber-Majer und P. Matthäus vorbereitet. Sie waren dann für die Schüler*innen aus der 1b und 1c quasi Peers. Der Projektnachmittag, der als finalen Höhepunkt die Pflanzung zahlreicher Sträucher und Bäume hatte, startete mit einem lustigen Kennenlernspiel. Frau Bernadette Fessler von der Jungschar der Diözese St. Pölten teilte dabei mit ihrem Team die Schüler*innen durch zuvor gezogene Tierkärtchen in drei Workshopgruppen.

Diese hatten folgende Inhalte und Fragestellungen, die diskutiert wurden:

  • 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: Was sind diese Ziele? Was bedeutet SDGs (Sustainable Development Goals)? Wie sind diese Ziele miteinander verbunden und was haben sie mit mir zu tun? Welche Wünsche habe ich für eine nachhaltige Welt?
  • Kinderrechte: Was sind die Kinderrechte? Warum sind die Kinderrechte für eine nachhaltige Zukunft wichtig?
  • Seedbombs: Hier beschäftigte sich die Gruppe mit der Enzyklika „Laudato si“ und die Sorge von Papst Franziskus um unsere Erde. Es reifte die Erkenntnis, dass wir für die Welt Sorge tragen können, indem wir uns zum Beispiel um die kleinsten Tiere, wie die Bienen, kümmern. Darum machten wir anschließend gemeinsam sogenannte Seedbombs („Saatkugeln“) als Bienenfutter für den Frühling.

Nach diesen Workshops gab es eine längere Pause, bei der sich alle mit Brötchen, Kuchen und Schulapfelsaft stärken konnten. Diese Stärkung war auch wahrlich notwendig. Denn nun wurden Schaufel, Hacke und Rechen in die Hand genommen. Bevor aber alle zeigen konnten, welch begnadetes Gärtnertalent in ihnen schlummert, gab Stefan Kastenhofer von der Gärtnerei Bognerhof noch eine Einschulung. Folgende heimische Sträucher bzw. Bäume wurden gepflanzt: Haselnuss, Blutroter Hartriegel, Traubenkirsche, Weißdorn, Kreuzdorn, Bibernellrose, Felsenbirne, Liguster, Eibe, sowie die Obstbäume Kriecherl und Maroni.

Pflanzprojekt WeihbischofBei der Pflanzung half auch Weihbischof Dr. Anton Leichtfried tatkräftig mit. Er leitete außerdem die abschließende Segnungsfeier. Allen Beteiligten hat dieser Nachmittag sehr gut gefallen. Den SchülerInnen war bewusst, dass sie etwas für die Zukunft geleistet haben. An dieser Stelle sei ein großes Dankeschön für die gute Zusammenarbeit folgenden Einrichtungen gesagt: dem Stift Seitenstetten für die Zustimmung zu diesem Projekt, dem Stiftsgymnasium Seitenstetten, der Gärtnerei Bognerhof für das großzügige Sponsern der Pflanzen, dem Schacherhof für die Unterstützung bei der Durchführung der Workshops sowie der Jungschar der Diözese St. Pölten.

logo gymnasium ohne

kampagne relunterricht20

Kontakt

ÖSTG Seitenstetten

Am Klosterberg 1

A-3353 Seitenstetten

07477 42300 317

seitenstetten@stiftsgymnasium.at